Afrika Tikkun bietet Kindern in verarmten Gemeinden Südafrikas, die mit HIV/AIDS und hoher Arbeitslosigkeitsrate kämpfen, direkte Hilfe vor Ort. Die zentrale Idee der Organisation ist „Hilfe zur Selbsthilfe“: Über die Bereitstellung von lebensnotwendiger Pflege und über die nachhaltige Vermittlung von Fähigkeiten sollen Familien unterstützt werden, um ein besseres Leben führen zu können. Mehr als 750.000 Familien leben in den Gemeinden, die mit den Spenden unter anderem durch Ernährungs- und Notfallseelsorgeprogramme unterstützt werden. Darüber hinaus bietet Afrika Tikkun den Kindern Sport- und Beschäftigungsprogramme und setzt sich für eine Verbesserung der Bildungs- und Ausbildungschancen dieser sozial benachteiligten Kinder ein. Afrika Tikkun gibt den Menschen konkrete medizinische und soziale Hilfe, aber auch neue Hoffnung, neuen Mut und neues Selbstvertrauen.

 

Bereits mit kleinen Spenden kann viel bewirkt werden, z.B.:

  • 20 € statten eine Familie für einen ganzen Monat mit einem Nahrungsmittelpaket aus
  • 30 € werden benötigt, um einen von einem Kind geführten Haushalt mit einem persönlichenGesundheits- und Hygiene-Set auszurüsten
  • 50 € decken die Kosten für die Teilnahme eines Kindes am Afrika Tikkun-Ferienprogramm
  • 100 € ermöglichen die Erstausrüstung eines Schulkindes mit Uniform, Schreibwaren und Schulbüchern
  • 250 € genügen, um einen von einem Kind geführten Haushalt 1 Jahr lang durch einen Community Pfleger betreuen zu lassen